Meine Ziele für Bargteheide

Übergeordnet: Mehr Bürgerbeteiligung

  • Sinnvolle Nutzung vorhandener elektronischer Medien, und lokale Information und Diskussion, um Bürger einzubinden, sie zu informieren, Ihre Meinung einzuholen.
    Sachthemen benötigen Sachentscheidungen. Das Fachwissen vieler Bürger und Expertenmeinungen in solche Sachentscheidungen einbinden und dafür Parteidogmen ausblenden.

Nachgeordnet: Bürgerforen

  • wie z.B. die von mir initiierte und im UKE dann auch beschlossene Vortragsreihe und Diskussionsplattform zum Thema „Citytaugliche Mobilität, zugeschnitten auf Bargteheide“ mit 4 Vortrags- und Diskussionsabenden unter Teilnahme externer Spezialisten. Am Ende der Vortrags- und Diskussionsreihe sollen die Bürger von sich selbst sagen können, dass sie jetzt einen Überblick haben und sie aufgrund dieses Wissens eine Basis haben, wie sie sich für ihre mobile Zukunft entscheiden. (siehe auch „Termine“);
  • wie z.B. Stadtentwicklung, d.h. wollen die Bargteheider Bürger eine „wachsende Stadt“ und was spricht dafür bzw. dagegen und was wären jeweils die Folgen für morgen und übermorgen;
  • wie z.B. Finanzen, d.h. welchen Stellenwert hat die Schuldenfreiheit für Bargteheider Bürger oder sollen für sinnvolle, am Gemeinwohl und/oder im ökologischen Interesse unserer Umwelt orientierte Investitionen in unsere Zukunft nicht doch Kredite aufgenommen werden? Welche Auswirkungen bringt das mit sich? Welche Projekte wollen die Bürger mit Prioritäten versehen?
  • wie z.B. Schule und Bildung, d.h. was kann zum Erhalt des hochattraktiven Bildungsstandort Bargteheide getan werden. Benötigen wir eine höhere Priorität für Jugendliche, um Angebote bereit zu stellen, welche sie von den Dingen fernhält, die oftmals nur Ersatzbefriedigung darstellen?