Weshalb ich 'brenne'

Image

Warum ich brenne: Wenn man meinen Lebenslauf und meinen Werdegang betrachtet, könnten man zu dem Schluss kommen, dass meine Tätigkeiten über viele Jahre hinweg mein eigenes Wohlergehen zum Ziel hatten, dass ich gut situiert und satt bin sowie komfortabel lebe und nunmehr die Menschen mit meinen politischen Vorstellungen „beglücken“ will. Da ist schon etwas dran, denn viele Jahre habe ich in der Komfortzone verbracht, aber ich sehe heute, dass es bitter notwendig ist, diese Komfortzone zu verlassen und, dass unser freiheitlich demokratisches Grundsystem vor die Hunde geht, wenn wir (ich und Sie!) zu bequem sind, um unser freies und demokratisches Leben zu verteidigen. Noch ist es nicht zu spät und ich werde kämpfen und ich suche Mitstreiter, die auch brennen und nicht zusehen und nur „meckern“ wollen. Alle 4 Jahre einmal einen Stimmzettel abgeben reicht nicht mehr aus.

Und daher meine ich, dass wieder Veränderungen notwendig sind, um das Volk aus der Umklammerung der Parteien zu befreien. Den Einfluss der Parteien auf unseren Staat, unsere Kreise, unsere Kommunen, auf unser Leben ist kein Fakt, welchen ich hinnehmen muss, ich kann es ändern. Und ich habe den Mut, es anzugehen und viele Menschen zu suchen, die unsere Demokratie bewahren wollen.

Dazu habe ich einen gemeinnützigen Verein mit einem fürchterlich sperrigen Namen gegründet, der aber Gott sei Dank auch eine Kurzform hat, nämlich V W V B e.V. 

Alles über dessen Ziele und seinen Zweck finden Sie auf http://www.vwvb.org